“Im Mittelpunkt des Denkens und Handelns sollte stets der Mensch stehen” Dr. med. h.c. Friedrich Baur

Die im Jahr 1953 durch Dr. h.c. Friedrich Baur, dem Gründer des Baur-Versands ins Leben gerufene Friedrich-Baur-Stiftung fördert gemeinnützig die medizinische Forschung und Verbesserung der Krankenbehandlung an der Medizinischen Fakultät der LMU München, insbesondere auf dem Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen, sowie die Bayerische Akademie der Schönen Künste in München. 

Satzungsgemäß erhält die Medizinische Fakultät 4/5 der Stiftungserträge, die Akademie der Schönen Künste erhält 1/5. Aus den zur Verfügung gestellten Mitteln unterstützen die beiden Destinatäre auch in Oberfranken die medizinische Forschung sowie Kunst und Kultur.

Themen

Friedrich-Baur-GmbH

Die Friedrich-Baur-GmbH ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Friedrich-Baur-Stiftung. Über sie erfolgt die Verwaltung der Stiftung.

Immobilien mieten

Wir vermieten Wohnimmobilien in Burgkunstadt und Altenkunstadt sowie Gewerbeimmobilien an verschiedenen Standorten.

Vogtei Burgkunstadt

Die Vogtei, ein bedeutendes historisches Baudenkmal in Burgkunstadt, wurde von uns komplett renoviert und kann für Veranstaltungen gemietet werden.

Veranstaltungen

Nähere Informationen zu unseren kulturellen Veranstaltungen finden Sie hier.

Buchtipp: Die ungleichen Geschwister

Hier bestellen €18,90

Veranstaltungen in der Vogtei

Alle Veranstaltungen

Klavierkonzert

Florian Glemser 

Immer mehr etabliert sich der junge deutsche Pianist im Konzertleben. Einladungen zu Klavierabenden und Auftritte mit Orchestern führten ihn in fast alle renommierten Konzerthäuser in Deutschland (Konzerthaus Berlin, Laeiszhalle Hamburg, Herkulessaal München, u.a.) und im europäischen Ausland in Säle wie beispielsweise die Wigmore Hall in London, Stefaniensaal in Graz oder das Brucknerhaus in Linz.

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …

Die Kreisler Story

Altwiener Weisen
von Fritz Kreisler

Daniel Röhn, Violine
Milana Chernyavska, Klavier 

Ein Abend voller Geschichten. Fantasievoll und gekonnt erweckt Daniel Röhn das „Goldene Zeitalter“ der zwanziger und dreißiger Jahre zu neuem Leben. Mit seinem Spiel kreiert er die Salonatmosphäre jener Jahre, das Flair des alten Wien, aber auch das New Yorks und Berlins. "Die Kreisler Story" wurde bereits mit Begeisterung in der Carnegie Hall New York, im Konzerthaus Berlin, in der Wigmore Hall London und Verbrugghen Hall Sydney aufgenommen. Begleitet wird Daniel Röhn von der Pianistin Milana Chernyavska.

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …

Liebe und weitere Katastrophen

Lesung von Michaela May  
Maria Reiter (Akkordeon)  

Wie soll man es angehen, in der Liebe? Strategisch? Romantisch? Und wie erträgt man die Entblößung – auch der geheimen Wünsche, oder gar der eigenen seelischen Abgründe? Die Geschichten von Elke Heidenreich bieten humorvolle und überraschende Einblicke in diverse Liebesbeziehungen und erfreuen mit mancherlei kühnen Manövern und ungewissem Ausgang. Bei Axel Hacke kommen Paare zu Wort, für die allein schon der Kinogang zum Abenteuer mutiert. Michaela May fühlt sich wunderbar ein in das Innenleben dieser Glückssucher und erweckt sie frisch und ungekünstelt zum Leben. Maria Reiter kommentiert mit ihrem Akkordeon beschwingt die Seelenlage der Protagonisten

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …

Von Europa nach Südamerika

Rudi Zapf & Ingrid Westermeier

Mit Pedalhackbrett, Gitarre und Vibrandoneon 

Das virtuose Saitenduo tritt seit 35 Jahren in vielen Konzertsälen der Welt auf und präsentiert seine Instrumente in einer kaum vorstellbaren Vielfältigkeit. Was man hört und sieht, ist pure Lebensfreude — leidenschaftlich und temperamentvoll, temporeich und ausdrucksstark — gemischt mit instrumentaler Virtuosität, moderiert mit Wortwitz und Charme. Wer dabei immer noch an Bauernstuben, Adventsmusik, Hoargarten oder Stubnmusi denkt, wird sein musikalisches Wunder erleben.

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …