“Im Mittelpunkt des Denkens und Handelns sollte stets der Mensch stehen” Dr. med. h.c. Friedrich Baur

Die im Jahr 1953 durch Dr. h.c. Friedrich Baur, dem Gründer des Baur-Versands ins Leben gerufene Friedrich-Baur-Stiftung fördert gemeinnützig die medizinische Forschung und Verbesserung der Krankenbehandlung an der Medizinischen Fakultät der LMU München, insbesondere auf dem Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen, sowie die Bayerische Akademie der Schönen Künste in München. 

Satzungsgemäß erhält die Medizinische Fakultät 4/5 der Stiftungserträge, die Akademie der Schönen Künste erhält 1/5. Aus den zur Verfügung gestellten Mitteln unterstützen die beiden Destinatäre auch in Oberfranken die medizinische Forschung sowie Kunst und Kultur.

Themen

Friedrich-Baur-GmbH

Die Friedrich-Baur-GmbH ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Friedrich-Baur-Stiftung. Über sie erfolgt die Verwaltung der Stiftung.

Immobilien mieten

Wir vermieten Wohnimmobilien in Burgkunstadt und Altenkunstadt sowie Gewerbeimmobilien an verschiedenen Standorten.

Vogtei Burgkunstadt

Die Vogtei, ein bedeutendes historisches Baudenkmal in Burgkunstadt, wurde von uns komplett renoviert und kann für Veranstaltungen gemietet werden.

Veranstaltungen

Nähere Informationen zu unseren kulturellen Veranstaltungen finden Sie hier.

Buchtipp: Die ungleichen Geschwister

Hier bestellen €18,90

Veranstaltungen in der Vogtei

Alle Veranstaltungen

Informationen zu den coronabedingten Regelungen

Wie alle Kulturinstitutionen, mussten auch wir aufgrund der Pandemie ab Mitte März alle Veranstaltungen absagen.

Nun richten wir den Blick auf nach vorne und laden dazu ein, ab 04. Oktober wieder an unseren Kultursonntagen in der Alten Vogtei teilzunehmen. 

Der Kartenvorverkauf findet im Moment nur über die Friedrich-Baur-Stiftung /Friedrich-Baur-GmbH oder die Kulturgemeinde Burgkunstadt statt. Platzreservierungen telefonisch unter 09572/750011 oder 09572/3246 sind ebenfalls möglich.

Aufgrund der geltenden Abstandsregeln gibt es leider nur ein begrenztes Kartenkontingent.

Weiterlesen …

Musikalische Zeitreise

Vadim Chaimovich, Klavier 

Die neue Saison der Kultursonntage eröffnet ein junger Künstler aus Litauen, der mit internationalen Preisen vielfach ausgezeichnete Pianist Vadim Chaimovich. Seine brillanten Konzerte sind ein „beeindruckendes Schauspiel“, so schreibt die Süddeutsche Zeitung, denn: „Höchste Präzision paart sich bei dem Litauer mit leidenschaftlicher Hingabe, einem sensiblen Anschlag und dem Willen zur individuellen Interpretation...“.

Weiterlesen …

Copyr: Sammy Hart

Hommage à Offenbach

Werke von Jacques Offenbach, Richard Strauss und Gioacchino Rossini 

Raphaela Gromes, Violoncello
Julian Riem, Klavier 

Das Duo Gromes & Riem besinnt sich auf die musikalischen Wurzeln von Jacques Offenbach als Cellovirtuose, der ja eher als Bühnenkomponist in aller Munde ist, sowie auch Gioacchino Rossini, dessen Musik „auch in schweren Zeiten unglaublich viel Hoffnung und Freude geben kann“, meint Raphaela Gromes. 

Bild Copyright: Sammy Hart

Weiterlesen …