“Im Mittelpunkt des Denkens und Handelns sollte stets der Mensch stehen” Dr. med. h.c. Friedrich Baur

Die im Jahr 1953 durch Dr. h.c. Friedrich Baur, dem Gründer des Baur-Versands ins Leben gerufene Friedrich-Baur-Stiftung fördert gemeinnützig die medizinische Forschung und Verbesserung der Krankenbehandlung an der Medizinischen Fakultät der LMU München, insbesondere auf dem Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen, sowie die Bayerische Akademie der Schönen Künste in München. 

Satzungsgemäß erhält die Medizinische Fakultät 4/5 der Stiftungserträge, die Akademie der Schönen Künste erhält 1/5. Aus den zur Verfügung gestellten Mitteln unterstützen die beiden Destinatäre auch in Oberfranken die medizinische Forschung sowie Kunst und Kultur.

Themen

Friedrich-Baur-GmbH

Die Friedrich-Baur-GmbH ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Friedrich-Baur-Stiftung. Über sie erfolgt die Verwaltung der Stiftung.

Immobilien mieten

Wir vermieten Wohnimmobilien in Burgkunstadt und Altenkunstadt sowie Gewerbeimmobilien an verschiedenen Standorten.

Vogtei Burgkunstadt

Die Vogtei, ein bedeutendes historisches Baudenkmal in Burgkunstadt, wurde von uns komplett renoviert und kann für Veranstaltungen gemietet werden.

Veranstaltungen

Nähere Informationen zu unseren kulturellen Veranstaltungen finden Sie hier.

Buchtipp: Die ungleichen Geschwister

Hier bestellen €18,90

Veranstaltungen in der Vogtei

Alle Veranstaltungen

Oh süßer Weihnachtsvorgeschmack

Texte und romantische Gitarrenklänge zum Advent – humorvoll und besinnlich mit Gitarrenmusik aus fünf Jahrhunderten

Stefan Müller-RuppertMaximilian Mangold

Es war einer jener Abende, wie man ihn sich als Einstimmung auf das Weihnachtsfest kaum schöner vorstellen kann. ... eine mitreißende, heitere, aber auch nachdenklich machende Darbietung hoher Vortrags- und Gitarrenkunst. (Mainpost)
Nach ihrer unvergessenen Wiener Melange „Aus Prater&Bräter“ sind sie erneut zu Gast in der Vogtei: der Schauspieler Stefan Müller-Ruppert und der Gitarrist Maximilian Mangold mit ihrem musikalisch-literarischen Programm zur Adventszeit.

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …

Vom Jazz zur Klassik

Pablo Barragán, Mario Häring

Der vielfach ausgezeichnete und weltweit gastierende Klarinettist Pablo Barragán ist von der kommunikativen Kraft der Musik fasziniert: Mit Musik kann man sagen, was anders nicht auszudrücken ist. Dabei bedient er sich nicht nur klassischer, sondern auch ausgesprochen jazziger Musik, für die sein Instrument prädestiniert ist. Barragán schafft es meisterhaft bereits mit der ersten Note die Verbindung zu seinem Publikum herzustellen. Sein Spiel ist differenziert, elegant und perfekt nuanciert. In seinem Konzert trifft Jazz auf Klassik, der amerikanische Jazz-Klarinettist und Komponist Pasquito d’Rivera auf Johannes Brahms.

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …

Vier Slapstick-Kurzfilme mit Charlie Chaplin und Buster Keaton

Am Klavier: Richard Siedhoff 

Richard Siedhoff präsentiert diesmal vier Kurzfilmklassiker aus der Slapstickschmiede des noch stummen Hollywoods. Charlie Chaplin und Buster Keaton waren die unbestrittenen Meister ihres Fachs. Lachen und staunen Sie über das akrobatische Talent der frühen Filmkomiker, die - ohne groß Worte zu verlieren - mehr erzählen, als nur fabelhafte Gags zu produzieren.  

Charlie Chaplin DER IMMIGRANT, USA 1917
Buster Keaton NACHBARSCHAFT IM KLINCH, USA 1920
Buster Keaton DER SÜNDENBOCK, USA 1922
Charlie Chaplin DAS PFANDHAUS, USA 1917

Eintritt: 10,-- Euro

Weiterlesen …

Spirit & Pleasure goes Folk

Folkmusik des 18. Jahrhunderts aus England, Irland und Schottland 

Christoph Mayer, Johanna Seitz

Sinnliche, klangschöne Liebeslieder - freche, virtuose Spottlieder - rhythmische, mitreißende Tänze lassen den Zauber der Landschaften und das Temperament der Menschen aus England, Irland und Schottland lebendig werden. Vom dramatischen italienischen Eifersuchtsausbruch zum frechen “Scottish fiddle tune“, von tiefer englischer Melancholie über virtuose Sonaten bis hin zum fröhlichen Lovesong erleben Sie die große Gefühlspalette der barocken Welt. Erleben Sie im musikalisch-szenischen Dialog der beiden Musiker eine ungemein dichte Atmosphäre, die die Phantasie anregt und die Welt kurzzeitig vergessen lässt.

Eintritt: 15,-- Euro

Weiterlesen …