Kultursonntage in der Alten Vogtei

Hier finden Sie die nächsten Veranstaltungen, die im Rahmen der Kultursonntage in der Vogtei zu Burgkunstadt stattfinden. 

Konzert zum Beethoven-Jubiläum 2020: Geschwisterquartett "TenHagen"

Konzert zum Beethoven-Jubiläum 2020:

das Geschwisterquartett „TenHagen“ 

Kathrin ten Hagen, Violine

Leonie ten Hagen, Violine

Borge ten Hagen, Viola

Malte ten Hagen, Violoncello 

Das aus vier Geschwistern bestehende TenHagen Quartett hat inzwischen einen festen Platz in der deutschen und internationalen Kammermusikszene. Es sticht durch enorme Ausdruckskraft und leidenschaftliche Musikalität hervor und verspricht ein außergewöhnliches, einmaliges und wahrhaftiges Musikerlebnis. „Mit sprühender Vitalität“, mit tiefgründigem Ausdruck“, mit „aufwühlender Leidenschaft“, so beschrieb die Süddeutsche Zeitung die Spielweise des Geschwisterquartetts.

 

Ludwig van Beethoven:

Streichquartett e-Moll „Rasumowsky“ op. 59 Nr. 2

Streichquartett B-Dur op. 130

Etwas ganz Besonderes in der klassischen Musikszene ist das TenHagen Quartett: Es besteht aus vier Geschwistern. Jeder von ihnen individuell erfolgreich und preisgekrönt, begeistern sie als Quartett durch ihre einzigartige Kommunikation, große Leidenschaft und einen wunderbar nuancierten Klang. Zahlreiche Konzerte führten sie bereits in die wichtigen Musikzentren Deutschlands und vieler weiterer Länder. 2011 schrieb der Münchner Merkur: „Das Ensemble schuf eine Interpretation der Spitzenklasse. Damit zog es den Zuhörer fast sogartig in die Musik hinein.“ Das Zusammentreffen von vier unterschiedlichen Musikercharakteren aus einer Familie, das Wechselspiel von Individuellem und Gemeinsamem macht ihre Auftritte einzigartig, mitreißend und unvergesslich.

Ihre solistische Ausbildung absolvierten die in Steinfurt/NRW geborenen Geschwister Kathrin, Leonie, Borge und Malte ten Hagen in Berlin, Detmold, Düsseldorf, Köln, Salzburg und Boston. Entscheidende Impulse für ihr Quartettspiel erhielten sie von Mitgliedern des Auryn, des Guarneri und des Melos Quartetts sowie von Eberhard Feltz und Harald Schoneweg. Das TenHagen Quartett trat bei renommierten Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival und dem Bonner Schumannfest auf. 2014 gaben die vier Geschwister ihr Debüt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Zu den Höhepunkten im Jahr 2015 gehörten ein Projekt mit der Pianistin Ewa Kupiec und eine Tournee mit mehreren Konzerten in Paris.

Nach mehreren Auszeichnungen als Quartett in den Jahren 2011 und 2012 spielten die vier Geschwister 2013 zusammen mit dem Cellisten Matthias Bartolomey ihre erste CD „Musique Romantique“ beim Label Ars Produktion ein.

 

Zurück